FANDOM


Konfessoren

Die Überlebenden Konfessoren


Konfessoren sind Menschen, die sich der Wahrheitsfindung gewidmet haben und sie auf jeden Fall bewahren wollen. Die Konfessoren haben ein sehr gutes Menschenverständnis und können Lügen oft erkennen, ohne ihre Kräfte einsetzen zu müssen. Sie sind für viele die höchste moralische Instanz, die Menschen vertrauen ihrem Urteilsvermögen.

Ihre Kräfte bestehen darin, anderen Menschen durch ihre Magie den Willen zu rauben. Wurde ein Mensch erst einmal gewandelt, ist er der Konfessor entweder bis zu ihrem oder dem eigenen Tod willenlos ergeben und tut alles um sie zufrieden zu stellen und zu beschützen, selbst wenn das bedeutet ehemalige Kameraden oder Freunde zu töten oder selber zu sterben. Die Wandlung findet statt, sobald eine Konfessor jemanden berührt ohne ihre Kraft zurückzuhalten. Danach bekommt sie einen Schwächeanfall, der je nach der Stärke der einzelnen Konfessor, von zwei Stunden bis zu zwei Wochen dauern kann. Während der Wandlung färbt sich die Iris der Konfessor und das ganze Auge ihres Opfers schwarz.

Um eine Wandlung bei jedem Körperkontakt zu verhindern, lernen die Konfessoren bereits im Kindesalter ihre Kräfte durch eine Barriere zurückzuhalten. Sobald sie diese Fähigkeit perfektioniert haben, verlieren sie sie nur im Moment der höchsten Lust, beim Geschlechtsverkehr. Aus diesem Grund leben Konfessoren nicht mit den Menschen zusammen, die sie lieben. Bereits nach dem ersten Geschlechtsverkehr wäre der Partner gewandelt und sein eigener Wille vollkommen zerstört.

Zur Fortpflanzung ‚benutzen’ die Konfessoren Männer, die sie bereits im Kampf oder im Gericht gewandelt haben. Bevorzugt werden dabei Männer, die intelligent sind und eine starke Führungsqualität haben, damit diese Eigenschaften möglichst auf die Kinder übertragen werden. Alle Nachkommen haben ebenfalls die Kräfte eines Konfessors. Ist es ein Mädchen, wird sie ebenfalls als Konfessor ausgebildet, doch ist es ein Junge wird er ertränkt oder anderweitig getötet. Diese Maßnahmen wurden entwickelt, als man feststellte, dass männliche Konfessoren ihre Kräfte nicht unter Kontrolle halten können und zur Gewalttätigkeit neigen. Viele Konfessoren, insbesondere die betroffenen Mütter, sind gegen die Tötung der Jungen, doch alle männlichen Konfessoren, die über das Säuglingsalter hinausgewachsen sind, sind unkontrollierbar geworden und haben zur Eskalierung geführt. Jedoch liegt es in der Natur der Konfessoren, dass die Kinder von Konfessoren meist weiblich sind. Wenn mehrere mänliche Konfessoren geboren werden, war Magie im Spiel.

Eine Besonderheit der stärksten Konfessoren ist der Con Dar, der Blutrausch. Eine Konfessor fällt dann in den Con Dar, wenn eine ihr sehr nahestehende Person bedroht oder sogar getötet wird. Ihre Augen verfärben sich tiefrot bis schwarz und sie verliert so gut wie die Kontrolle über sich selbst. Sie kann Personen wandeln, ohne sie zu berühren und mehrere Personen hintereinander mit ihrer Magie berühren, ohne müde zu werden. Aus dem Con Dar raus zu kommen ist für die Konfessor schwierig. Sie kann in dem Moment nicht mehr klar denken und beseitigt alles was ihr in den Weg kommt. Die Mutter Konfessor Kahlan Amnell kommt zum Beispiel schneller aus dem Blutrausch, wenn ihr Geliebter, Richard Rahl, ihr hilft, indem er beruhigend auf sie einredet und langsam in die normale Welt zurückholt. In den Büchern kennzeichnen sich die Konfessoren, die im Con Dar sind, außerdem mit Symbolen im Gesicht, die bereits aus der Ferne wie eine Drohung wirken.

Die einzigen Personen, die nicht gewandelt werden können sind andere Konfessoren oder Menschen, die ein spezielles Mittel, das nur sehr aufwendig mit den seltenen Sharkiah hergestellt werden können, getrunken haben. Die einzigen bekannten Personen, die einen solchen Trank getrunken haben, sind der Grenzwächter Chase und der d’haranische Anführer Darken Rahl. Allerdings gibt es auch Menschen die für alle Magie unantastbar sind.

Eine weitere Ausnahme bilden die Mord 'Sith. Auf sie wirkt Magie anders, da sie in der Lage sind, die Magie, mit der sie angegriffen, in Schmerzen für den Magier umzuwandeln. Nur gegen die Kräfte der Konfessoren können sie nichts ausrichten. Sobald sie gewandelt sind, kämpft ihr Körper gegen die Magie an, verliert den Kampf jedoch und die Mord 'Sith erleidet einen schmerzvollen Tod. Auch das Durchschauen ohne die Anwendung ihrer Magie ist für die Konfessoren nicht möglich, da die Mord 'Sith darauf trainiert sind, keine Gefühle zu haben.

Die Hierarchie unter den Konfessoren geht hauptsächlich nach der Stärke ihrer Kräfte, doch auch andere Fähigkeiten spielen dabei eine Rolle. Die Anführerin der Konfessoren ist die Mutter Konfessor. Gleichzeitig ist sie die höchste Frau in den Midlands. Selbst Könige neigen vor ihr das Haupt und müssen ihr bis zu einem bestimmten Grad gehorchen.

Sind die Konfessoren auf keinen Missionen, leben sie im Palast der Konfessoren in Aydindril in den Midlands. Dort wachsen sie auf und werden ausgebildet. Der wichtigste Teil der Ausbildung ist die Beherrschung der Kräfte, doch auch in Politik und Wirtschaft, Kampfkunst, Geschichte, den verschiedenen Sprachen in den Midlands und in vielen anderen Bereichen werden sie Unterrichtet.

In den Büchern wird ihre Kleidung folgendermaßen beschrieben: "Alle Konfessoren trugen gleich geschnittene Kleider: mit einem rechteckigen Halsausschnitt, lang, schlicht und frei von jeglichem Schmuck, dabei samtig glatt und aus schwarzem Stoff. Nur das der Mutter Konfessor war weiß. Es war eine Hülle der Kraft. In diesem Kleid war sie nicht Kahlan Amnell, sie war die Mutter Konfessor, ein Symbol der Kraft der Wahrheit."

(Die Schwestern des Lichts, S. 297)

In der Serie wird von dieser Kleiderordnung jedoch abgewichen. Die Kleider sind entweder schwarz oder weiß, wobei die Konfessoren auf Reisen entspechende Reisekleider tragen.

Die erste Konfessor war Magda Searus. Erst war sie eine normale Frau, doch während des großen Krieges, der etwa 3000 Jahre vor Richards Geburt war, experimentierten die Kriegszauberer, besonders mächtige Zauberer zu denen auch Richard Rahl zählt, mit Menschen herum, um neue Waffen zu erschaffen. Magda Searus meldete sich im Liebeskummer freiwillig für eines dieser Experimente, da sie meistens mit dem Tod des Patienten endeten, doch der Versuch war erfolgreich und sie überlebte. Sie war als erste Mutter Konfessor die Ahnin aller Nachkommen des Geschlechts der Konfessoren. Nach ihrer Erschaffung gingen die Sharkiah, mit denen Konfessoren erschaffen werden konnten, verloren und wurden erst wieder von dem Zauberer der zweiten Ordnung namens Giller wieder entdeckt, der grausame Versuche an Frauen ausübte, um für Darken Rahl eine Konfessor zu erschaffen, was ihm jedoch nicht gelang.

Die Konfessoren waren bereits seit mehreren Jahrhunderten ein großer Teil der Regierung. Die Mutter Konfessor leitete den Rat in Aydindril, während die anderen Konfessoren in Dörfern und Städten für Gerechtigkeit sorgten. Sie zogen als Richter durch die Midlands und versuchten Streite, Verbrechen oder sonstige Uneinstimmigkeiten zu beheben. Dabei setzten sie nur im äußersten Notfall ihre Kräfte ein. Als die Barriere zwischen den Midlands und D’Hara fiel, begann Rahl systematisch die Konfessoren auszurotten, da sie eine Gefahr für ihn und seine Pläne, die Midlands zu unterwerfen, waren.

Die meisten von ihnen wurden bei dem Überraschungsangriff auf den Palast der Konfessoren getötet und nur eine Handvoll konnte fliehen. Diese ließ er von so genannten Quadronen jagen. Diese d’haranische Einheit besteht aus vier speziell ausgebildeten Soldaten. Einer davon wird von der Konfessor gewandelt, zwei werden benötigt um den Gewandelten zu bekämpfen und der letzte um die geschwächte Konfessor zu töten.

Die letzte bekannte Konfessor ist Kahlan Amnell.

Bekannte KonfessorenBearbeiten

Konfessor 01

Erin, Alana und Tara

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.